Anzeige eines einzelnen Artikels

26.03.2017: Musberger Ringer bei den Stuttgart Open in Holzgerlingen

Bericht von Roland Droll: Leider waren nur Jugend- und Juniorenringer dort. „Früher war alles besser“, hörte ich von Musbergern auf der Tribüne. Einiges aber ganz sicher: damals konnte Trainer Heinz Stäbler beim Training mit dem Finger auf die meisten Ringer deuten, sie haben es gleich verstanden und kamen pünktlich zur Abfahrt zu Turnieren. Davon kann Trainer Markus Scheibner heute nur träumen. Es hatten ihm welche die Teilnahme bei den Stuttgart Open verbindlich zugesagt. Diese haben jedoch kurzfristig aus mehr oder weniger verständlichen Gründen die paar Kilometer nach Holzgerlingen gescheut. Mangelndes Interesse gab es aber auch zuhauf bei anderen Vereinen im näheren Umkreis. Manche glänzten völlig durch Abwesenheit. Unter Solidarität verstehe ich etwas ganz anderes.

Nur 119 Ringer aus dem Bezirk (34%) von insgesamt 345 Sportlern traten an, aus dem WRV-Gebiet waren 214 da, 113 kamen von weiter her.

Musberg wurde bei der Vereinswertung Vierter bei der Jugend, in der Gesamtbetrachtung reichte es mit 11 Jugendringern auf Platz 7 von insgesamt 56 Vereinen.

Platzierungen:

  • Erste Plätze für Rico Rupp und Yannick Stäbler
  • Zweite wurden Charles Teixeira, Zachary Call und André Graßl
  • Dritter Sören Rakel
  • 4. Noah Stäbler
  • 5. Tom Böpple und Pascal Freisen
  • 6. Lars Rakel und Leon Hoffarth

Infos von Franziska Lange:

1. Platz

  • Yannick Stäbler, C-Jugend/36 kg, 8 TN, 5 Kämpfe, 5 Siege, 21:1 Punkte (54:11)
    Sehr souverän mit zwei Überlegenheitssiegen, einem Punktsieg und zwei Schultersiegen ins Finale gegen Zachary Call eingezogen.
  • Rico Rupp, B/63, 3 TN, 2 Kämpfe, 2 Siege, 6:2 Punkte (23:12)

2. Platz

  • Charles Teixeira, 120 kg/Junioren, 4 TN, 3 Kämpfe, 2 Siege, 9:4 Punkte (18:10)
    Mit dem zweiten Platz sind wir alle zufrieden, Charles will an seiner Technik feilen und für die Kondition Sonderschichten fahren.
  • André Graßl, B/58, 2 TN, 2 Kämpfe, 2 Niederlagen, 0:10 Punkte (0:8)
    Bei nur Ringern in der Gewichtsklasse finden 2 Kämpfe gegeneinander statt. Das ist immer eine undankbare Ausgangssituation.
  • Zachary Call, C/36, 8 TN, 4 Kämpfe, 3 Siege, 13:6 Punkte (42:17)

3. Platz

  • Sören Rakel, C/27, 4 TN, 3 Kämpfe, 1 Sieg, 3:10 (20:39)
    Sören hat gegen 2 starke Gegner verloren. Berko vom KV 95, auf gleichem Leistungsstand, konnte er besiegen.

4. Platz

  • Noah Stäbler, E/25, 7 TN, 5 Kämpfe, 2 Siege, 10:5 (14:22)
    Zum Turnierstart gleich zwei tolle Siege, leider klappte das nicht weiter so. Das wird noch.

5. Platz

  • Pascal Freisen, C/32, 6 TN, 5 Kämpfe, 1 Sieg, 5:17 (20:54)
    Pascal konnte sich gegen Tim Möller vom SV Fellbach für die Niederlage bei den Württembergischen Meisterschaften revanchieren. Er hat einen super Kampfgeist gezeigt und immer bis zum Schluss um jeden Punkt gekämpft.
  • Tom Böpple, 6 TN, Junioren/74, 5 Kämpfe, 1 Sieg, 5:17 (6:39)
    Überraschung zum Auftakt, mehr war leider gegen diese Klassenringer nicht drin.

6. Platz

  • Lars Rakel, D/33, 9 TN, 2 Kämpfe, 0:10 (0:10)
    Lars macht von Turnier zu Turnier deutliche Fortschritte
  • Leon Hoffarth, C/33, 9 TN, 2 Kämpfe, 0:8 (0:32)
    Leon steigert sich, er traut sich auch immer mehr zu, im Moment reicht es jedoch noch nicht für Siege.

Ein Dankeschön der Ringerabteilung für die Trainer, die Betreuer, an die Eltern und die treuen Fans für Ihren Einsatz und die moralische Unterstützung.