Anzeige eines einzelnen Artikels

09.07.2017: Frank Stäbler meldet sich zurück in der Weltspitze

Bericht von  Jens Zimmermann / 24Passion.

Ringer-Weltmeister von 2015 gewinnt den stark besetzten Grand-Prix von Polen.

Warschau, 09. Juli 2017. Geglückte WM-Generalprobe für den deutschen Ringer-Weltmeister Frank Stäbler. Mit einem Sieg im griechisch-römischen Stil in der Klasse bis 71 Kilogramm beim stark besetzten Grand-Prix von Polen in Warschau, meldet sich der dreifache deutsche Ringer des Jahres zurück in der Weltspitze. Der 28-jährige Musberger bezwang im Finale den amtierenden Welt- und Europameister Balint Korpasi aus Ungarn mit 3:1.

Eine Woche nach seiner Hochzeit und 44 Tage vor der Weltmeisterschaft in Paris, setzt der frühere Weltranglistenerste ein deutliches Ausrufezeichen. Von Beginn an ging Stäbler konzentriert in den Wettkampf. Zum Auftakt bezwang er den georgischen Doppel-Juniorenweltmeister Ramaz Zoidze mit 3:0. Im Achtelfinale ließ er dem Olympia-Bronzemedaillengewinner von Rio, Shamagi Bolkvadze (Georgien) beim 8:0 keine Chance. Mit einem 4:0 gegen den Kroaten Danijel Janecic zog der Musberger schließlich ins Halbfinale ein. Hier besiegte er den Asienmeister Takeshi Izumi (Japan) mit 3:1.

Im Finale wartete kein geringerer als der Weltmeister von 2016 und Europameister von 2017, der Ungar Balint Korpasi. Nachdem Stäbler zur Pause noch mit 0:1 in Rückstand lag drehte er in der zweiten Runde den Kampf und siegte am Ende verdient mit 3:1.

In einem Weltklasse besetzten Feld, setzte sich der Europameister von 2012 nach einem langen und intensive Kampftag durch und gewann in beeindruckender Manier den Titel beim Grand-Prix in der polnischen Hauptstadt Warschau.

“Ich bin sehr sehr glücklich über diesen Sieg. Es waren fünf richtig harte Kämpfe die mir körperlich alles abverlangt haben, aber nun kann ich sehr zuversichtlich in Richtung Weltmeisterschaft in Frankreich blicken”, so Frank Stäbler über den Erfolg. Nur eine Woche nach der Hochzeit mit seiner langjährigen Freundin Sandra präsentierte sich Stäbler auf Topniveau. “Meine besonderen Flitterwochen waren erfolgreich”, grinst der Musberger.

Die echten Flitterwochen müssen noch etwas warten. Erst nach der Weltmeisterschaft im August bleibt dafür Zeit.