Ein neuer 1. Kyu = Brauner Gürtel

Gleichfalls am 17. Dezember fand für dieses Jahr 2013 die letzte Prüfung statt.

Kai Hoppe stellte sich der Prüfung vom 2. Kyu auf den 1. Kyu. Nach der relativ langen und sehr ordentlichen Überprüfung, seiner guten Fallschule aus allen möglichen Ständen, ging es laut Ansage der Prüferin weiter. Auch dieses Riesenprogramm, wobei nicht nur die versch. Techniken aus den versch. Angriffen wechseln, sondern auch kurz hintereinander die versch. Ausführungen, jeweils in Irimi und Tenkan, gezeigt werden müssen, nahm Kai diese Herausforderung für sich persönlich an. Das Randori aus dem Angriff shomen- tsuki vollendete die Prüfung auf den 1. Kyu.

Überreicht und beglückwünscht von Prüferin ISI nahm Kai den neuen Braunen Gürtel, seinen Pass mit Eintrag und die Urkunde entgegen. Herzliche Glückwünsche von uns allen für dich, lieber Kai. Weiter so!

Noch ein neu graduierter 3. Kyu = Grüner Gürtel

Am Dienstag, 17. Dezember fand für Christa Moser ihre erste Prüfung im TSV Musberg statt. Sie kam als 4. Kyu (Orangegurt) aus einem anderen Dojo über die VHS zu uns. Davor hatte sie lange Zeit kein Aikido betrieben. Also holte sie nach so langer Zeit Abstinenz nach und nach, nach, was ein Anwärter auf den 3. Kyu wissen muß. Christa unterrichtet selbst eine andere Sportart, also blieb ihr nur der Freitagabend. Mit der Überprüfung, den Fallrollen und den sog. neuen Techniken auf den 3. Kyu bestand Christa diese großen Anforderungen. Mit neuer Gürtelfarbe Grün, Passeintag und Urkunde gratulierte ihr Prüferin ISI zu dieser wirklich guten Leistung.

Jeder Prüfling wird nach seinen persönlichen Möglichkeiten in der Bewertung bemessen. Im Aikido ist das allerwichtigste der Weg, der Do....immer schön geradeaus gehen.....mal ist ein Stein im Weg....aufgepaßt, weggeräumt...ganz eben....eben so, wie im täglichen Leben.

Noch ein neuer Blaugurt, endlich 2. Kyu.......

Am Sonntag, 15. Dezember, stand der zweite Prüfling, Dietmar Sauter, auf der Matte. Ebenso wurde es bei ihm Zeit, sich dieser großen Herausforderung zu stellen. Er beeindruckte auch durch eine gute Haltung, Ruhe und Gelassenheit. Vielleicht haben die schlaflosen Stunden davor geholfen, dieses Mammutprogramm auf den 2. Kyu gut zu meistern.

Dietmar hat gleichfalls mit einer insgesamt guten Benotung diese Prüfung bestanden. Auch er ist immer bereit, bei den Kids mal auszuhelfen, wenn einer der beiden Haupttrainer fehlt.

Lieber Dietmar, unsere besten Glückwünsche zum 2. Kyu. (Blaugurt)

Der von Prüferin ISI überreichte Blaue Gürtel gehört ab sofort zum Gi. Und nach der Prüfung ist wieder vor der Prüfung!

Der 2. Kyu ist erreicht, endlich Blaugurt

Am Sonntag, 15. Dezember, trat Idun Indrebö, eine unserer wenigen Frauen, die Prüfung zum 2. Kyu an. Endlich war es soweit. Von Grün auf blau ist es ein Riesensprung, der aber zu schaffen ist. Besonders schön anzusehen und eindrucksvoll, waren Iduns aufrechte Haltung, ihre ruhige Darbietung der wirklich sehr umfangreichen Prüfungsordnung.

Idun bestand diese Meilenstein- Prüfung mit einer insgesamt guten Benotung. Außerdem hilft sie immer bereitwillig aus, wenn mal einer der Jugend- Kinder- Trainer verhindert ist. Das schon allein ist uns sehr wertvoll, der höhere Aikidograd verpflichtet auch in gewisserweise dazu, sich vorbehaltslos in die Gruppe mit stetigem Mehrwissen einzubringen.

Liebe Idun, wir gratulieren dir sehr herzlich zu dieser Prüfung auf den 2. Kyu, der ab sofort zum Gi zu tragen ist.

Und noch ein frisch graduierter 1. Kyu

Der 4. Prüfling: Stefan Lutz, einer der beiden Haupt- Jugend- Trainer.

Er hatte die meisten Aufgaben abzuleisten, die für diese Prüfung einfach verlangt werden. Die Überprüfung der früheren erlernten Techniken zeigte auch er souverain und sicher. Einige kleine Unsicherheiten bei den neuen Techniken konnte er somit gut ausgleichen. Auch die Fallschule ist mit der Prüfung zum 2. Kyu abgeschlossen.

Den krönenden Abschluss zeigte Stefan mit dem Randori, Angriff aus Yokumen- ucchi. (schräger Schlagangriff von vorne). Stefan ist immer da, sehr zuverlässig, meist auch für´s fotographieren zuständig. Außerdem kann er ungemein gut mit den Kids umgehen. Zur Zeit ist die Matte randvoll mit den Kids.

Also, lieber Stefan, wir Aikidoka sprechen dir für diese prima Prüfung unsere besten Glückwünsche aus.

Ein neu graduierter 3. Kyu im Jugendbereich

Der 10. Dezember war der Großkampftag der Prüfungen zum Jahresende in 2013.

Der 3. Prüfling: Luca, 12 Jahre alt, der als 4. Kyu, Orangegurt, von einem anderen Dojo zu uns überwechselte.

Jeder Verband hat seine eigenen Prüferkriterien. Wir sind der AUBW und der AUD angeschlossen.

Luca mußte sich komplett umstellen, alles neu erlernen, das hat natürlich eine gute Weile gedauert. Die ganze letzte Zeit kam er trotz Schule in das spätere Dienstag Training. Luca absolvierte die Überprüfung, manchmal das schwierigste, souverain, sicher und dynamisch. Auch das Programm zum 3. Kyu war zufriedenstellend. Er bekam seinen ersten Passeintrag, die Urkunde der AUD und den grünen Gürtel, und platzte fast vor Stolz.

Luca, wirklich prima gemacht. Auch dazu unser aller Glückwunsch.

Zwei Mädchen haben jetzt den 5. Kyu

Am Dienstag, 10. Dezember,

erreichten zwei unserer Mädchen aus der Kindergruppe den Gelben Gürtel (5. Kyu).

Johanna, 11 Jahre alt und Annika, 9 Jahre alt.

Jede zeigte einzeln auf der Matte vor 18 anderen zuschauenden Kindern ihre Fähigkeiten.

Beide haben bestanden und bekamen von Prüferin ISI Überreicht: den neuen Paß, die Urkunde und den gelben Gürtel. Und natürlich unsere besten Glückwünsche!

Damit sind die Verständnis- Grundlagen für die weiterführenden Techniken geschaffen.

Die Gürtelfarben werden dunkler, jetzt endlich Braun

Fikret Radonjica stellte sich am 6. Dezember (Nikolaustag) der Prüfung zum 1. Kyu.

Diese ist äußerst umfangreich, angefangen von den Grundtechniken bis zu denen des erstreben Gürtels. Insgesamt dauert diese letzte Prüfung vor dem 1. Meistergrad (1. Dan) eine knappe Stunde. Mit zwei Uke ist das kein Problem. Wie in allen Prüfungen steht die Überprüfung der bisher erlernten Techniken an erster Stelle, danach werden die neuerlernten Techniken abgerufen.

Die Fallschule war mit der Prüfung zum 2. Kyu (Blaugurt) abgeschlossen. Ein Hightlight und Hingucker ist meist das abschließende Randori. (1 Minute)

Wir gratulieren Fikret sehr herzlich, der übrigens auch als Trainer im Jugendbereich tätig ist, zu dieser guten Leistung. Prüferin ISI gratulierte ihm und überreichte den neuen BRAUNEN Gürtel mit Paßeintrag und Urkunde. Jetzt ist beileibe nicht ausgelernt, die 1. Kata und die Dan Techniken warten schon... wieder was neues, oh je... es hört niemals auf...

Und noch ein neuer Gelbgurt

Am letzten Prüfungstermin, 23. Juli, trat Thomas aus der Erwachsenengruppe zur Prüfung auf den 5. Kyu an. Über die VHS ist Thomas zu uns gekommen, hat die 10 Termine mittrainiert und ist dann bei uns in den Hauptverein eingetreten. Viele Anfänger arbeiten zu Anfang mit sehr viel Kraft, die aber überhaupt nicht nötig ist. Ohne Kraft laufen die Dinge viel besser. Thomas hat dies bei der Prüfung zum 5. Kyu umgesetzt und somit seine erste Prüfung im Aikido bestanden.

Weiterhin viel Freude beim üben, üben und nochmals üben. Und immer richtig locker bleiben!

Von uns allen herzliche Glückwünsche zum verdienten 5. Kyu, dem Gelbgurt.

Endlich wieder ein 4. Kyu bei den Kindern

Der letzte Prüfungstermin war auf Dienstag, 23. Juli festgelegt.

Im Kinder/ Jugendbereich trat Katarina (11 Jahre) zur Prüfung auf den 4. Kyu an.

Katarina ist ein Kind, das sehr gerne und viel lacht, bei Prüfungen aber ist sie außerordentlich ernsthaft dabei. Trotz großer Nervosität und Anspannung, handelte sie das umfangreiche Programm vom 5. Kyu auf den 4. Kyu nach und nach ab.

Zwischen Kindern und Erwachsenen macht die Prüfungsordnung keinen Unterschied. Freilich werden die Kinder etwas anders beurteilt. Es ist ja schon toll, wenn ein Kind sich 2 Jahre seit der letzten Prüfung mit diesen umfangreichen Techniken beschäftigt, übt, übt und nochmal übt. Und auch nicht die Freude daran verliert.

Herzliche Glückwünsche zum 4. Kyu, Orangegurt. Mach und übe weiter so, Katarina.

Wieder zwei neue Gelbgurte bei den Kindern

Kurz vor den großen Ferien, am 19. Juli, standen Yola und Marco aus dem Kinder/ Jugendbereich nach vielen Übungsstunden auf der Matte.

Endlich war der langersehnte Gelbgurt in greifbare Nähe gerückt.

Beide Prüflinge (11 und 14 Jahre alt) zeigten konzentriert und ohne zu stocken die Prüfung auf den 5. Kyu. Die zuschauenden Kinder waren sehr beeindruckt. Freilich muss mal diese, mal jene Technik verbessert werden. Unterm Strich jedoch gerechnet erreichten beide die volle Punktzahl. Beiden Jugendlichen wünschen wir weiterhin viel Freude beim Training.

Mit dem neuen gelben Gürtel, Paß der AUD und der Urkunde und unseren herzlichen Glückwünschen entließen wir beide in die Sommerpause.

Die erste Prüfung im neuen Jahr

Am Freitag, dem 15. März in 2013 stand die erste Prüfung im neuen Jahr an.

Alexander aus der Kinder/ Jugendgruppe (13 Jahre) war soweit und bereit, die Prüfung auf den nächsten Grad, den 5. Kyu, durchzuziehen.

Die vorgegebenen Ansagen und Abfragen zu dieser Prüfung durch Prüferin ISI hat Alexander voll erfüllt.

Zu dem neuen Aikidopass, der Prüfungsurkunde und natürlich dem gelben Gürtel gratulieren wir ihm herzlich und wünschen ihm weiterhin viel Freude und Einsatz beim Training.