DAN- Vorbereitungslehrgang am 7. Dezember in Musberg

Mit vielen anreisenden Aikidoka von nah und fern hatten wir Musberger fest gerechnet, da es der letzte DVL in diesem Jahr ist. Wir wurden nicht enttäuscht. Die Mattenfläche mit 140 qm war ausreichend für die Übenden. Gerhard Mai, 5. Dan Aikido, hielt uns gleich zu Beginn in Atem mit der, oft ungeliebten Kniearbeit, die ein sehr konzentriertes Zentrum ( Hara ) fordert, um einen aufrecht angreifenden Partner zu werfen oder am Boden fest zu hebeln. Damit sich die Knie wieder erholen konnten, zeigte uns Gerhard versch. vorbereitende Ausweichtechniken und ließ uns diese lange üben für die beiden letzten der 13 Schwerttechniken. Dieselben stellen ein überaus anspruchsvolles Thema dar. Volle Konzentration, ein genau passendes Ausweichen und Umlenken und fast gleichzeitiges Ergreifen des Bokken ( Holzschwert ) setzt viel Üben, Üben, Üben voraus.

Diese überaus lehrreiche Trainingseinheit wurde von Gerhard sehr griffsicher, elegant und dynamisch vermittelt und wird uns wieder ein Weg- Stück weiter bringen. Die Lehrgangsleiterin überreichte Gerhard im Namen der Aikidogruppe ein Geschenk und bedankte sich herzlich. Ebenso ein riesengroßes DANKESCHÖN geht an die ausrichtenden Musberger Helfer !! Anschließend stärkten sich die nach und nach Abreisenden Aikidoka mit Kaffee und vielerlei Leckereien. Es war mal wieder schön!


Landes- Kyu-Training ab 6. Kyu in Musberg

Am 6. Dezember fand in der Gymnastikhalle der Musberger Eichbergschule das letzte Landes- Kyu- Training in diesem Jahr statt. Auf der Matte waren 21 Aikidoka aus versch. Dojos in der näheren Umgebung. Unsere Trainerin ISI zeigte viele Techniken, die für uns neu waren und für die wir den Stab ( Jo ) benutzten mussten. Es wurde aber darauf geachtet, daß die Techniken den jeweiligen Gürtelgraden angepasst waren. Auf der Matte ging es lustig zu und man lernte viele neue Leute kennen, da man sich immer einen anderen Partner suchen konnte, mit dem man die jeweilige Technik übte, unabhängig davon, welche Gürtelfarbe diese oder dieser hatte. Der krönende Abschluss war dann das gemeinsame Abendessen beim Chinesen. Bericht von Vincent Euchner 15 Jahre.

Kidstreffen am 5./6./Juli in der Festhalle fand nicht statt. Leider !

Sehr gerne hätten wir über das angekündigte Kinder/ Jugend Aikido Camp Anfang Juli berichtet. Einen speziellen Kinder Lehrgang hatten wir bis jetzt noch nicht ausgerichtet. Alles war vorbereitet, die Festhalle gebucht, die Übernachtung und versch. Spiele geplant, die Zeitung war bestellt, die Lehrgangszeiten und der Essensplan erstellt und anderes mehr. Der Mattentransport hätte am Freitagabend erfolgen sollen. Wir hatten uns viele Gedanken gemacht über einen reibungslosen Ablauf.

Und dann das!!Mit dem Meldeschluß kamen sehr wenige Anmeldungen von den anderen Vereinen, die auch Kidsabteilungen leiten. Somit mussten wir nach Rücksprache leider wieder alles absagen. Unsere Kids waren sehr enttäuscht. Wir Erwachsene auch. Es ist leider so: Die Jugendbetreuer können nicht alles alleine machen, es wäre sehr wünschenswert, mehr Eltern zu haben, die sich für die Sportart ihrer Kinder einbringen und diese dann auch zu den Ausrichtungsorten fahren.

 

Ein Freundschaftslehrgang ist eine feine Sache....

Am 12./ 13. April folgten Ralf und ISI mit fünf Kids einer Einladung aus Dietzenbach zum Kinder/ Jugendlehrgang mit privatem Übernachten. Meister Peter Holtmann, 1. Dan Aikido, ist ein Meister der verschiedensten Spiele, die noch keiner irgendwo gesehen hatte. Wir waren baff. Abwechselnd zu den Spielen kamen die dem Wissensstand der Weiß- bis Orangegurte angepassten Techniken mit Werfen des Partners oder diesen am Boden verhebeln, nicht zu kurz. Es hat unseren Kindern unter den insgesamt 20 Teilnehmern viel Freude und neue Erfahrungen gebracht. Den Ermahnungen, mal mit jemanden Fremden zu trainieren und nicht wie sonst mit dem Freund und somit neue Freundschaften zu schließen, kamen so ziemlich alle nach. Der Samstagabend mit Essen und Kegeln lief gut aus. Bei der Verabschiedung am Sonntag wurden die Kids ebenfalls zu uns nach Musberg eingeladen. Und wir sind wieder gesund und heil zu Hause angekommen.